Von Tabitha Oosting | 22-11-2019

Im vorherigen Blog haben wir Ihnen die Bedeutung der Content-Abstimmung erklärt. In diesem Blog bekommen Sie sechs Tipps, mit denen Sie Ihre Content-Abstimmung strukturieren können.

Tipp 1. Planen Sie einen festen Zeitpunkt

Planen Sie Ihre Content-Abstimmung zu einem festen Zeitpunkt. Wenn Sie die Abstimmung immer am selben Wochentag und zum selben Zeitpunkt stattfinden lassen, sorgt das für mehr Übersicht und Ruhe. Darüber hinaus bleiben Ihre Kommunikation und deren Planung so immer aktuell.

Tipp 2. Halten Sie es kurz

Noch öfter abstimmen? Ich kann mir vorstellen, dass das Ihr erster Gedanke zu diesem Thema ist. Allerdings braucht so eine Content-Abstimmung gar nicht lange zu dauern. Wenn Sie regelmäßig alles miteinander abstimmen, geht es immer nur um die letzte, diese und die nächste Woche und Sie brauchen nicht den letzten oder den nächsten Monat miteinander zu besprechen. In den meisten Organisationen dauert eine Content-Abstimmung nicht länger als eine halbe bis eine Stunde.

Tipp 3. Konkretisieren Sie

Verteilen Sie während der Abstimmung Aufgaben. Kommt Ihr Kollege nicht weiter mit dem Stück für die Website? In der Content-Abstimmung können Sie ein solches Problem miteinander besprechen und eine Lösung suchen. Weshalb kommt Ihr Kollege nicht weiter? Und wer oder was könnte ihm/ihr helfen? Wäre eine gesonderte Besprechung mit einem Content-Experten nötig? Oder sind noch andere Kollegen an dieser Kommunikation beteiligt? In dieser Abstimmung braucht das Problem selbst vielleicht gar nicht gelöst zu werden, es ist viel wichtiger, dass der Kollege/die Kollegin eine konkrete Aufgabe bekommt, so dass er/sie weitermachen kann.

Tipp 4. Sorgen Sie dafür, dass alle Beteiligten Zugang zum Kommunikationsplan haben

Damit auch alle in den Kommunikationsplan einbezogen werden können, sollten die Beteiligten auch Zugang dazu bekommen. Wenn alle Teilnehmer sich einloggen können oder der Kommunikationsplan auf einem großen Monitor angezeigt wird, fühlen sich auch alle für den ganze Plan mitverantwortlich.

Tipp 5. Arbeiten Sie mit dem Kommunikationsplan

Es ist wichtig, dass Sie während der Abstimmung auch wirklich mit dem Kommunikationsplan arbeiten. Der Kommunikationsplan ist die Grundlage der Abstimmung. Außerdem können sich Ihre Kollegen so an den Kommunikationsplan gewöhnen. Arbeiten Sie mit dem Inhaltskalender? Dann bitten Sie einfach den einen Kollegen darum, das neue Projekt hinzuzufügen und den anderen, die Nachricht, die letzte Woche veröffentlicht wurde, abzuhaken. Und vielleicht könnte eine dritte Kollegin den Medienkanal Twitter hinzufügen?

Tipp 6. Treffen Sie klare Vereinbarungen

Das Bestimmen klarer Vereinbarungen ist sehr wichtig. Nicht nur für Ihren Kommunikationsplan, sondern auch damit Ihre Content-Abstimmung strukturiert verläuft. Dürfen zum Beispiel alle Beteiligten selbständig ein Projekt entwerfen und planen? Oder bestimmen, welche Nachrichten und Berichte versendet werden? Und auf welchem Kanal? Das Gleiche gilt für die Entscheidung, ob und dass eine bestimmte Nachricht fertig ist. Wer ist befugt, eine solche Entscheidung zu treffen? Und wann ist eine Nachricht fertig? Sobald die Botschaft deutlich ist, oder erst wenn sie online gepostet wurde? Damit alle an einem Strang ziehen, sollten Sie zu solchen Fragen klare Vereinbarungen treffen. Und während der Abstimmung können Sie checken, ob alle noch hinter den Vereinbarungen stehen.

Also, laden Sie alle beteiligten Kollegen der Content- und Marketingabteilung zur Abstimmung ein. An welchem Wochentag? Das ist nicht so wichtig. In vielen Organisationen wird die Content-Abstimmung montags geplant. Aber wenn sich in Ihrer Organisation der Mittwoch besser eignet, weil montags viele Kollegen frei haben oder vielleicht noch zwei andere Besprechungen geplant sind, dann planen Sie Ihre Content-Abstimmung eben mittwochs. Oder an einem anderen Tag.

Können wir Ihnen helfen?

Findet bei Ihnen schon eine Content-Abstimmung statt? Und wie strukturieren Sie diese? Haben Sie noch Anmerkungen oder Ideen, die Sie uns mitteilen möchten? Klicken Sie dann rechts oben auf Ihre Initialen in Ihrem Inhaltskalender und gehen Sie auf ‚Feedback‘. Oder senden Sie mit eine E-Mail: info@inhaltskalender.de. Ich bin Ihnen auch gerne mit Ihrer Content-Abstimmung oder Ihrem Kommunikationsplan behilflich. Sie können mich auch telefonisch erreichen unter: +49 32 221 853 025.

Headerfoto von: Marten Bjork