Von Luuk Post | 11-07-2019

Sie haben beim Inhaltskalender einen Account erstellt und sind jetzt bereit, die Arbeit mit dem Inhaltskalender zu beginnen. Jetzt können Sie Projekte bestimmen. Projektarbeit ist eigentlich ganz einfach, erfordert aber Struktur. Das kostet zwar Zeit, bietet aber im Endeffekt viel Struktur und Übersicht. In diesem Blog erkläre ich Ihnen schrittweise das Arbeiten mit Projekten. Haben Sie Fragen? Senden Sie mir dann eine E-Mail: info@inhaltskalender.de.

Was sind Projekte im Inhaltskalender?

Projekte sind das übergeordnete Thema verschiedener Kommunikationen. Sie bestimmen selbst, wie ausführlich Sie die einzelnen Kommunikationen angehen. Versenden Sie mehrere Newsletter pro Monat? Das kann schon ein Projekt sein. Möchten Sie auf Ihre neue Website aufmerksam machen? Auch das ist ein Projekt. Laden Sie verschiedene Redner ein für verschiedenen Veranstaltungen, die im Laufe des Jahres stattfinden? Machen Sie ein Projekt daraus.

Mit Projekten bringen Sie Struktur in Ihren Kommunikationsplan. Sie kommunizieren nämlich über ein im Voraus bestimmtes Thema. So können Sie besser entscheiden, was Sie kommunizieren und was nicht. Möchten Sie eine Nachricht auf LinkedIn posten obwohl diese nichts mit einem der laufenden Projekte zu tun hat? Denken Sie erst darüber nach, warum Sie die Nachricht posten möchten und was die Zielgruppe im Endeffekt davon hat? So bleibt Ihr Kommunikationsplan immer strukturiert und übersichtlich.

Wie bestimme ich Projekte?

Vielleicht müssen Sie sich am Anfang an das Arbeiten mit Projekten gewöhnen. Wie überlegt man sich überhaupt sinnvolle Projekte? Bestimmen Sie gemeinsam mit Ihren Team einige wichtige Themen, die Sie diesen Monat kommunizieren möchten und beobachten Sie, wie das läuft. Und bleiben Sie kritisch, auch sich selbst gegenüber. Haben Sie eine Idee für eine Kommunikation, aber passt diese nicht zu einem der Themen? Schreiben Sie sich die Kommunikation auf. Am Monatsende haben Sie dann eine Liste mit Kommunikationen, die nicht zu den einzelnen Projekten passen. In einem solchen Moment können Sie Ihren Kommunikationsplan weiterentwickeln. Vielleicht inspiriert die Liste Sie zu neuen Projekten. Vergessen Sie allerdings nicht, dies auch mit den anderen Mitgliedern des Teams zu besprechen. Wie kommt diese Arbeitsweise bei Ihren Kollegen an? Wo gibt es Engpässe? Was kann anders organisiert werden? Und die wichtigste Frage: Wollen wir alle mit diesem System weiterarbeiten?

Sprechen Sie Ihre Zielgruppe mit Projekten an

Mit Projekten bringen Sie Struktur in Ihren Kommunikationsplan. Aus diesem Grund nehmen sie im Inhaltskalender einen prominenten Platz ein. Projekte verleihen Ihrem Kommunikationsplan - und vielleicht sogar dem ganzen Leben - Farbe. Buchstäblich, da im Inhaltskalender jede Kommunikation die Farbe des dazugehörigen Projekts erhält. So sehen Sie auf einen Blick, zu welchem Projekt eine Kommunikation gehört.

Campagnes geven je communicatieplanning kleur
Projekte verleihen Ihrem Kommunikationsplan Farbe

Sie definieren zu jedem Projekt die betreffende Zielgruppe. Aber was tun, wenn ein Projekt zu verschiedenen Zielgruppen passt? Für diese Möglichkeit gibt es im Inhaltskalender keine Funktion, da Sie Ihre Kommunikationen strukturieren indem Sie sich für eine bestimmte Zielgruppe entscheiden. Die Entscheidung für eine bestimmte Zielgruppe ist auch eine Entscheidung für einen bestimmten Tone of Voice, da verschiedene Stilformen in einem Projekt nicht mehr durcheinander verwendet werden. Ein Beispiel wäre die Anrede Ihrer Zielgruppe: Entweder siezen oder duzen Sie Ihre Zielgruppe. Am wichtigsten ist hier Konsequenz. Ihre Zielgruppe wird sich ganz sicher darüber freuen sicher.

Ziele bestimmen

Der Inhaltskalender hilft Ihnen dabei, mit Projekten Struktur in Ihre Kommunikation zu bringen. Außerdem unterstützt der Inhaltskalender Sie bei einer zielgerichteteren Kommunikation, da Sie Projekte an ein Ziel verbinden können. Auf diese Art und Weise sorgen Sie dafür, dass Ihre Kommunikation auch zum Erreichen Ihrer Ziele beiträgt. Auch hier gilt natürlich: Fällt Ihnen auf, dass bestimmte Kommunikationen nicht mit Zielen verbunden sind? Sehen Sie sich dann Ihre Ziele (oder die Nachrichten) noch einmal genau an.

Also, das Arbeiten mit Projekten bietet viele Vorteile:

  • Sie kommunizieren strukturierter.
  • Projekte sorgen für Ruhe und Übersicht.
  • Sie kommunizieren zielgerichtet mit Ihrer Zielgruppe.