Logo van CNV vakmensen

Unser Kunde: CNV Vakmensen

Bei CNV Vakmensen (niederländische Genossenschaft) wurde bei der Einrichtung der neuen Abteilung Marketing & Kommunikation von Anfang an viel Wert auf Übersicht gelegt. Es ging CNV Vakmensen unter anderem um einen besseren gemeinsamen Überblick in Bezug auf Projekte und Content. Aus diesem Grund hat Marketing Manager Albert Daverschot sich zur Einführung des Inhaltskalenders entschieden.

„Bevor wir anfingen, mit dem Inhaltskalender zu arbeiten, benutzten wir Excel. Wir ordneten alle Projekte nach Priorität. Allerdings waren es nach einiger Zeit so viele, dass die weniger wichtigen Aufgaben übersehen wurden.

Wir kannten Presenter schon und wollten den Inhaltskalender einmal ausprobieren. Wir wollten lernen, damit zu arbeiten und unseren Mitarbeitern beim Strukturieren Ihrer Arbeit helfen. Trello wäre auch eine Alternative gewesen, aber nach einem Test erschien uns der Inhaltskalender benutzerfreundlich und er funktionierte gut.”

Der Inhaltskalender strukturiert und unterstützt.

„Die zwei größten Vorteile des Inhaltskalenders für unsere Organisation sind die Struktur und Unterstützung. Ich habe das Gefühl, seitdem wir mit dem Inhaltskalender arbeiten besteht mehr Klarheit über unsere zu erledigenden Aufgaben und Projekte.

Dass es eine Gebrauchsanweisung beim Inhaltskalender gibt, ist sehr angenehm. Und wenn ich wirklich einmal nicht weiterkomme, kann ich jederzeit Kontakt aufnehmen. Diese Art der Unterstützung macht die Benutzung des Inhaltskalenders für mich sehr unkompliziert.”

Auch Bianca de Jong, Traffic Manager, ist begeistert: „Man muss den Inhaltskalender einfach ausprobieren und loslegen. Trial-and-Error sozusagen. Manchmal benutze ich auch die Feedback -Funktion. Dann stelle ich eine Frage und es wird sofort Kontakt zu mir aufgenommen.

Das Kopieren von Projekten ist sehr praktisch. Wenn einer der Manager ein Projekt von vor zwei Jahren wiederholen möchte, können wir heraussuchen, wie wir es damals angepackt haben. Dann kopieren wir das ganze Projekt, ändern ein paar Dinge und wiederholen es einfach.

Richtlinien wie beispielsweise den Tone of Voice haben wir noch nicht in den Inhaltskalender eingetragen, weil unsere Redakteure darüber Bescheid wissen. Andererseits ist es praktisch, damit alles zentral an einer Stelle für alle Mitarbeiter zugänglich ist oder wenn ihnen Aufgaben übertragen oder ausgelagert werden müssen.”